Naturheilpraxis Birgit Lock

     Heilpraktikerin

 

Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur (auch als Auriculo-Therapie bezeichnet) ist eine Diagnose- und Therapieform mit langer Tradition. 

Es gibt reflektorische Beziehungen und korrespondierende Wechselwirkungen zwischen bestimmten Punkten auf dem Ohr und dem Körper. In der Ohrmuschel sind die Reflexzonen der Körperorgane so angeordnet, dass sie das Bild eines auf dem Kopf stehenden Embryos ergeben.

Bei der Therapie sitzt oder liegt der Patient ruhig und entspannt. Es werden kurze, sterile Einmal-Nadeln aus Stahl verwendet. Abhängig von der vorherigen, ausführlichen Diagnose werden pro Sitzung ca. 1-4 Nadeln für ca. 20 bis 30 Minuten gesetzt. Es können auch Dauernadeln  verwendet werden. Die Anzahl der Behandlungen richtet sich ebenfalls nach der Diagnose, i. d. R. reichen 10-12 Sitzungen, oft auch weniger.     

Die Ohrakupunktur kann bei vielen verschiedenen Erkrankungen angewendet werden, hier nur ein paar Beispiele

  • Arthrose
  • Bluthochdruck
  • Hexenschuss
  • Kopfschmerz
  • Menstruationsstörungen
  • Migräne
  • Schmerzzustände
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Prüfungsängste
  • Rauchentwöhnung

 

Die Ohrakupunktur ist nicht als alleinige Therapie bei schweren, ernsthaften Erkrankungen geeignet. Sie kann jedoch oft auch in diesen Fällen begleitend in Absprache mit dem Arzt eingesetzt werden.

Die Ohrakupunktur solle bei lokalen Entzündungen, Verletzungen oder Narben am Ohr nicht angewendet werden. Bei Schwangerschaft sollte sie nur bedingt eingesetzt werden(keine Behandlung hormonell wirkender oder wehenfördernder Punkte).